Traditionelle Küche trifft auf innovative Technologie

Geposted von Andreas Schmidt am

Die Gaststätte Siegfähre, idyllisch gelegen am Ufer der Sieg, ist ein langjähriger Anziehungspunkt für Gäste, die gute deutsche Küche in einem gemütlichen Ambiente genießen möchten. Seit 1926 besteht das traditionsreiche Lokal bereits und wird seit 31 Jahren von Herrn Alexander Adscheid geleitet, einem gelernten Koch mit einer Leidenschaft für Qualität und Authentizität. Während der Saison von April bis Oktober bietet das Restaurant seinen Gästen eine gut bürgerliche Speisekarte an.

Die aktuelle Situation des Restaurants Siegfähre ist vielversprechend. Trotz jährlicher Herausforderungen mit dem Hochwasser, das regelmäßig eine umfassende Renovierung des Gebäudes erfordert, um im April wieder in die Saison starten zu können, kann Herr Adscheid nicht klagen. Die letzte Saison war dank des tollen Wetters ein großer Erfolg, was sich positiv auf das Geschäft ausgewirkt hat. Herr Adscheid führt das Restaurant mit großer Hingabe und setzt dabei auf eine Kombination aus traditionellenKochtechniken und innovativen Küchengeräten, um die Effizienz in der Küche zu steigern und die Qualität der Speisen zu verbessern. Seit dem Jahr 2005 ist eine solche Innovation fester Bestandteil der Küchenausstattung: der VITO Filter, eine intelligente Lösung für das Frittieröl-Management.

Die Frittierölpflege nimmt einen wichtigen Stellenwert in der Küche des Restaurants Siegfähre ein. Es sind insgesamt vier Fritteusen mit je 10 Litern Fassungsvermögen im Einsatz. Als Frittieröl wird das hochwertige Flürin-Öl verwendet. Ohne integrierte Filtration in den Fritteusen, sorgt der VITO Filter alleine für eine gründliche und effiziente Reinigung des Öls.
Herr Adscheid hat den VITO auf einer Messe entdeckt und war sofort von der Funktionsweise des innovativen Geräts überzeugt. Die Entscheidung, den VITO im Jahr 2005 nach einer Vor-Ort- Demonstration direkt zu erwerben, erwies sich als richtungsweisend für die Küchenabläufe des Restaurants. Alexander Adscheid mit dem VITO Zertifikat Innenraum des Restaurants.

Der VITO bringt der Siegfähre zahlreiche Vorteile. Die 20 Mitarbeiter profitieren von einer deutlich reduzierten Arbeitsbelastung, wenn es um die Reinigung der Fritteusen geht und einem angenehmeren Arbeitsumfeld, da der Geruch von frittiertem Essen effektiv minimiert wird. Darüber hinaus spart das Restaurant etwa 50% seiner Ölkosten ein, was dem Geldbeutel und der Umwelt zugutekommt. Die Fritteusen haben außerdem eine längere Lebensdauer, da eingebrannte Partikel und Ablagerungen an den Heizstäben durch die
Filtration verhindert werden. Das Küchenpersonal kommt mit dem VITO sehr gut zurecht und schätzt dessen Einsatz als eine unverzichtbare Unterstützung inder Küche. „Neben Schnitzelmaschine und Herd ist der VITO unsere wichtigste Maschine in der Küche.“, betont Herr Adscheid im Interview.

Neben der Verbesserung der betrieblichen Abläufe und der Qualität der Speisen, legt das Restaurant Siegfähre auch großen Wert auf den Umweltaspekt. Der Einsatz regionaler Zutaten, wie beispielsweise direkt vom Bauern bezogener Salat und Fleisch vom örtlichen Schlachter, unterstreicht die nachhaltige Ausrichtung des Restaurants. Kurze Wege zu Lieferanten reduzieren den CO2-Fußabdruck und tragen zusätzlich zur Schonung der Umwelt bei. Insgesamt zeigt das Restaurant Siegfähre, wie die gelungene Kombination aus traditioneller Küche und moderner Technologie zum Erfolg führen kann. Der VITO hat sich als unentbehrliches Gadget erwiesen und trägt maßgeblich dazu bei, dass Gäste hier in den Genuss köstlicher (frittierter) Speisen kommen können.

Diesen Post teilen



Neuerer Post →


Hinterlasse einen Kommentar